Watt else?

Ich habe mich schon eine Weile nicht mehr gemeldet. Ich bin zur Zeit so unter Stress, das macht mich wirklich fertig. Noch dazu habe ich gestern Eclipse zu Ende gelesen und war den ganzen Tag völlig neben der Spur.

Bella muss sich in diesem Buch zwischen Jacob und Edward entscheiden. Klar, sie liebt Edward sehr und meint, dass sie ohne ihn nicht weiter leben könnte. Aber ich bin dennoch Team Jacob =). Jacob ist viel, viel unkomplizierter als Edward- er ist derjenige, der Bella immer wieder zum Lachen bringt, der jederzeit für sie da ist, er ist derjenige, mit dem sie sich eine menschliche Zukunft vorstellen kann- sie hat in die Zukunft gesehen, als sie Jacob geküsst hat und sie sah ihre Kinder.

Bella hätte sich für Jacob entscheiden sollen- er ist das Leben. Er ist das genaue Gegenteil von Edward. Edward bedeutet für Bella den Tod, Jacob ist das Leben. Sie sieht ihn als ihre Sonne, ihre Luft. 

Jacob sagt, dass Edward für Bella eine Droge sei. Ist das überhaupt noch Liebe? Von jemandem abhängig sein? Jemanden wirklich als Droge zu sehen? Ich kenn die Berichte von Heroin-Süchtigen und das hat nichts mit Liebe zu tun. Jacob hat Bella einmal von Edward geheilt, in New Moon. Er hätte es auch ein zweites mal geschafft. Bella und Jacob sind für einander bestimmt. Vielleicht ist es Bella noch nicht klar, weil es für sie letztes mal so schrecklich war, als sie Edward verloren hat, und weil Edward ihre erste Liebe ist. Doch dieses mal hätte sie Jake an ihrer Seite, und zwar nicht nur als Freund, wie in New Moon.

 

18.12.08 20:43

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen